1st. European Geocoinfest – erster Streich

GCF2011_LogoWenige Minuten bin ich jetzt zu Hause und lasse den Tag Revue passieren. Heute stand erst einmal alles unter dem Begrüßungsevent des 1st. European Geocoinfest (GC2NTP2). Mein Motto war in etwas abgewandelter Form „Ich möch zo Foß durch Kölle gon„. Dabei selbst ein paar Dosen suchen und vielleicht noch auf den einen oder anderen Cacher zu treffen.


Dabei die ganze Zeit immer ein Auge auf den Himmel gerichtet, das andere auf die News vom Orga-Team, da dank der bevorstehenden Wetterkapriolen auch mit einem spontanen Wechsel der Lokalität zu rechnen war.

Schwüle, warme Luft, zwischendurch Schauer und unheilvolle Wolken am Firnament bestimmten den Tag. Die ersten Dosen im Eigelsteinviertel suchte ich noch alleine, je weiter ich in Richtung Südstadt kam, desto häufiger waren die typischen Cacher-Merkmale auszumachen, Rucksäcke und Taschen, bepackt mit allerlei Outdoor-Ausrüstung, GPS-Geräte am Rucksackgurt oder am Gürtel. Schnell traf man sich an einem Cache, um dann nach dem gemeinsamem Loggen wieder seiner Wege zu ziehen.

Nach einigen weiteren Caches traf ich auf eine Gruppe, aus der ein bekanntes Gesicht herausstach. Auch den Berufsgeocacher hat es mit einigen weiteren Cachern nach Köln zum Mega-Event verschlagen.

Zwischenzeitlich kam auch via Twitter die Nachricht, dass Petrus auch ein Herz für Cacher hat und uns vor dem Gröbsten verschont, so dass das Event wie geplant im Biergarten am Aachener Weiher stattfinden kann.

Nach einer kleinen Stärkung ging es dann in den Biergarten. Gegen kurz nach 17:00 Uhr hatten wir fast noch freie Platzwahl. Nach und nach trafen noch viele weitere Cacher aus aller Welt ein. Gemütlich zusammensitzend wurde gefachsimpelt, gegessen und getrunken. Und, ja KÖLSCH ist ein BIER!

Einige neue Leute habe ich kennengelernt und ich freue mich, sie heute abend auf dem Meet & Greet Event bzw. morgen auf dem eigentlichen Geocoinfest EU wieder zu treffen.

Der heutige Tag steht programmmäßig – leider aus privaten Gründen tagsüber ohne mich – vor allem unter dem Motto „Meet & Greet“. Die Veranstalter haben einige Angebote organisiert, um in „kleinen“ Gruppen den Tag erlebnisreich zu verbringen, z.B. bei der 5-Länder-Tour, oder der 10-Icons-Tour, aber auch Führungen und Ausflüge sind dabei.

Abends kann man den Tag dann auf dem Event beim Geocaching Film Festival und der Band Planet GroOove.

Ich selbst bin vorraussichtlich abends beim Meet & Greet und am Sonntag beim Geocoinfest. Wer mich dort treffen möchte, einfach via Twitter, Facebook, oder per Email melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.