„Qualität vor Quantität“ war das Thema des 3. kleinen Stammtischs in Gerresheim

Bessercacher

DH3WL und Czerkus haben gestern den 3. kleinen Stammtisch (GC2VXP6) im Naturfreundehaus in Düsseldorf-Gerresheim organisiert. Thema des Abends war „Qualität vor Quantität“, so dass ein Gesprächthema schon im Vorfeld feststand. Das interessante Thema hat mich bewogen, mich als (Fast-)Kölner in das verbotene Düsseldorf am Rhein zu wagen.

Weiterlesen

Kaum zu glauben! Profi-Set für den schnellen Einstieg ins Geocachen im Elektronik-Versandhandel

Ich wollte es heute Morgen kaum glauben, als ich es im aktuellen PodKaffeeCast *Beta gehört habe. Ein großer Elektronik-Versandhandel hat die Zeichen der Zeit erkannt und ist auf den Geocaching-Zug mit aufgesprungen. Neben ein paar Informationen, welche teilweise unvollständig sind, bietet er für den schnellen Start in das Hobby verschiedene fertig zusammengestellte Set’s an.

Weiterlesen

Mini-Lost-Place: Die Geister der Pferde (GCX5VX)

< !DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">


Untitled document

{joomplu:87 left}Leise knacken die Äste unter der Schuhsole. Ich wandere durch einen kleinen Wald, der einem Märchen entsprungen sein könnte. Fast glaubt man, Feen im gleißenden Sonnenlicht über das Grün der Wiese schweben zu sehen. Leise kündet das Piepsen des GPS die Nähe des Ziels an, das sich hinter einer Biegung des Weges schon zwischen Büschen erahnen lässt.

Weiterlesen

Treffen mit dem Berufsgeocacher im Cacher-Shop in Mettmann

Der Berufsgeocacher war gestern fast in meiner Homezone und er wollte dem Cacher-Shop in Mettmann einen Besuch abstatten. So beschlossen wir uns kurzerhand dort zu treffen.

Kurz vor 17 Uhr erreichte ich das Ladengeschäft, dass ich schon von einem früheren Besuch kurz nach der Eröffnung kenne. Nach kurzem Umschauen im Laden tauchte vor der Fensterfront ein bekanntes Gesicht auf – der Berufsgeocacher. Mit dabei war Benny vom C-Team, den Machern von myGEOtools und dem CacherTelefonBuch.

Weiterlesen

Still und heimlich durch die Hintertür – Update der Beta Maps auf Geocaching.com

Maps_Beta_Update_2400511

Da kommt man nach einem ereignisreichen Tag nach Hause, loggt seine Caches und schaut noch einmal kurz auf die Karte und stellt erfreut fest, dass es eine neue Funktion gibt. Ab sofort können für Premium Member die einzelnen PQ’s auf der Karte dargestellt werden.

Für die Planung der Pocket Queries, die ein größeres Gebiet abdecken sollen, sicherlich eine sinnvolle Übersicht. Leider ist es von der Beta-Map aus (noch) nicht möglich, direkt eine PQ zu erstellen. Dort muss immer noch der Umweg über die Koordinaten-/Waypointeingabe in dem PQ-Formular gemacht werden.

Eine vollständige Übersicht über die neuen Funktionen gibt es hier.


Positive Presse: Umweltbewusste Geocacher räumen auf

Das Geocacher nicht immer nur die marodierenden Horden sind, die sich über alle möglichen Gesetze und Regeln hinwegsetzen, wissen zwar die meisten von uns und der Großteil hält sich auch daran, doch leider ist der überwiegende Teil der Medienberichte sehr einseitig geprägt.

Weiterlesen

Like it! DasLangeSuchen ist jetzt auch bei Facebook

fb_daslangesuchenNachdem ich jetzt schon seit einer Weile Twitter für meinen Blog nutze, war es an der Zeit für meinen Geocaching-Blog einen weiteren Schritt in die Welt der Sozialen Netze zu wagen. Es gibt inzwischen eine Institution im Web, an der man kaum noch vorbeikommt: Facebook..

Viele verbringen einen Großteil ihrer Onlinezeit inzwischen in sozialen Netzen und schauen sich an, mit welchen Themen sich Ihre Bekanntschaften beschäftigen. Themen erreichen so unglaublich schnell eine Eigendynamik oder verschwinden schnell wieder in den unendlichen Tiefen des Internets.

Facebook als Plattform bietet unzählige Möglichkeiten, Inhalte mit Freunden zu teilen und Webinhalte interaktiv zu kommentieren. Vor allem aber sehe ich Facebook als eine zusätzliche Plattform, über die ich euch meine Inhalte anbieten kann.

Zentraler Punkt ist und bleibt mein Blog, doch vielleicht wird DasLangeSuchen auch einmal exklusive Inhalte auf der einen oder anderen Plattform anbieten oder dort das eine oder andere Projekt platzieren. Es stecken noch einige Ideen in ihren Kinderschuhen, die darauf warten, zu wachsen und zu reifen, um irgendwann das Licht des Webs zu erblicken. Vorbeischauen lohnt sich also.

Hier geht’s zur Facebook-Seite von DasLangeSuchen.

Wie die Wildschweine?

Neulich Nacht standen wir zu zweit etwas unschlüssig zwischen zwei Stages eines Nachtcaches und diskutierten darüber wie es weitergehen sollte. Es gab verschiedene Optionen, welche wir durchprobieren wollten.

Einen breiten befestigten Weg weitergehen, einen schmalen Pfad wählen, oder aber vor Ort suchen. Ein Reflektor befand sich genau zwischen dem Pfad und dem Weg und weiß damit auf beide Varianten hin, aus den bisher ermittelten Zahlen konnte man ohne Probleme Koordinaten zusammenrätseln, welche genau auf diesen Ort zeigten. Wobei genau ist relativ knapp 40m Abweichung zwischen zwei Geräten bei ständig springenden Koordinaten.

Einer Intuition folgend probierten wir den Pfad, der der bisherigen Wegführung am ehesten entsprach, fanden aber zunächst keine weiteren Hinweise. Unsicher entschlossen wir zunächst noch einmal an der Abzweigung nach weiteren Hinweisen auf dem großen Weg zu suchen.

Weiterlesen

Kleine Überraschung von Groundspeak zum Wochenende

beta_maps_personalization

Viele haben sich darüber beschwert, dass die „Found It“-Smilies erst nach zusätzlichen Klicks auf der Karte angezeigt werden und diese Einstellung bei jedem Aufrufen der Karte zurückgesetzt wird.

Kurz vorm Wochenende hatte Jeremy Irish noch eine kleine Überraschung für uns parat:

We did some map changes before the weekend, including the biggest request: smilies on by default. http://bit.ly/jBvDLi

Damit ist die Personalisierung der Karte jetzt immer eingestellt und die Smilies und Sternchen für gefundene bzw. eigene Caches werden immer angezeigt.

Es ist zwar nur ein kleiner Schritt, der aber zeigt, dass Groundspeak versucht auf seine Kunden zu hören.

Kritik an Groundspeak – Ob das der richtige Weg ist?

Dass die weltweit größte Geocaching-Plattform immer mal wieder für Unmut sorgt, ist durchaus nachvollziehbar. Seien es Performance-Probleme oder aber der Reviewprozess, der bis zum Publish für Wartezeiten sorgt. Daher war es nur eine Frage der Zeit, bis dass sich der Frust einiger Cacher einen Weg bahnt.

„Wir treffen uns am Sonntag den 29. Mai 2011 um 16 Uhr um alle unsere gelegten Geocaches auf geocaching.com für 2 Wochen zu disablen.

[…]

Das entsprechende Gegenstück auf Geocaching.com – GC2W0QY – ist aktuell noch nicht published.

Ob eine solche Aktion der richtige Weg ist, Groundspeak auf mögliche Probleme aufmerksam zu machen lasse ich einmal dahingestellt.

Weiterlesen

Hey, Deine Dose ist kaputt

„Hey, mit Deinem Cache stimmt etwas nicht! Schau doch mal nach dem Rechten!“ so oder so ähnlich lautet der Tenor eines „Needs Maintenace“-Logs. Damit wird weder die Dose schlecht gemacht, noch ein Owner in irgendeiner Weise verunglimpft. Dieser Log-Typ ist tatsächlich nur dazu da, den Owner über den Handlungsbedarf bei seinem Geocache zu unterrichten.

Weiterlesen

Beim Berufsgeocacher gibt es nicht nur was auf die Ohren

berufsgeocachers_PodKaffeeCast

Einer meiner liebsten Geocaching-Podcasts feiert in diesen Tagen Geburtstag. Der Berufsgeocacher’s PodKaffeeCast *Beta wird ein Jahr alt. Zu diesem Jubiläum hat er ein Gewinnspiel mit einigen tollen Preisen auf die Beine gestellt.

Diesmal gibt es nichts für auf die Ohren, sondern neben einigen Geocoins und Geschenkgutscheinen auch zwei LED-Lenser Taschenlampen.

Hier geht’s zum Gewinnspiel.

Kölns alte Liebe – Die Liebesbrücke gibt’s nicht mehr

Da ist man drei Tage nicht in seiner Homezone und was muss man lesen?

Einer der beliebtesten Geocaches in der Domstadt am Rhein ist (erstmal) nicht mehr. Er wurde – wie man dem Log des Owners entnehmen kann – höchstselbst aus persönlichen Gründen in den Fluten versenk:

„Wie schon vermerkt der Cache ist nicht mehr. Er wurde Gestern Abend um 22:30 Uhr von mir in den Rhein geworfen, eine echte Befreiung. Wie man es sich schon denken kann hat es mit einer Liebe zu tun die nun nach 4 1/2 Jahre zu ende ist.“

Ich persönlich verbinde mit der Location, dem Kölner Rheinufer, bzw. der Hohenzollernbrücke, einige schöne Stunden – auch aus einer Zeit in der ich noch nicht gecached habe. Fast jeden Morgen komme ich auf der Durchreise dran vorbei. Lange Zeit hatte ich keine Gelegenheit zu einem ausreichend langem Zwischenstop, bis es dann bei mir am 02.02.11 soweit war, und ich Ihn finden durfte.

GC2EJCE – Liebesbrücke
Typ Größe Gelände Schwierigkeit
Tradi Micro 1.5 2.5

Schade, dass er jetzt nicht mehr für andere zu finden ist. Dabei hätte der Kleine sicherlich das Potential zu einem ganz Großen gehabt:

Published am 11.09.2010 hat es dieser Cache in nichteinmal 7 Monaten auf sage und schreibe 1259 Logs gebracht, davon 1218 Funde und immerhin 177 Favoritenpunkte bei einem Tradi.

Bleibt zu hoffen, dass sich für diesen Cache – wie vom Owner gewünscht – jemand für eine Adoption findet und damit die Schlösserbrücke in Köln nicht nur für Verliebte, sondern auch für Cacher bleibt.

Testbericht LED Lenser H14

[Trigami-Review]

1745-1383-logo_weiss

Auf dem einen oder anderen Nachtcache in den letzten Tagen hatte ich ausgiebige Gelegenheit, die LED Lenser H14 zu Testen. Die H14 ist eine Microcontroller gesteuerte LED-Taschenlampe, welche eine unglaubliche Multifunktionalität mitbringt. Schwerpunktmäßig konzipiert als Kopflampe, kann sie durch Ihre Halteclips, die Universalhalterung und das verlängerbare Kabel sehr flexibel eingesetzt werden.

Für eine Kopflampe handelt es sich bei der LED Lenser H14 um eine unglaublich helle, Microcontroller gesteuerte LED-Taschenlampe.

Hier ein paar Technische Daten:

Und hier geht’s zur LED LENSER H14.