OC.de – Aus den Augen aus dem Sinn? Wie geht man damit um?

Anfang des Jahres hat in meiner erweiterten Homezone eine Archivierungswelle eine ganze Reihe Geocaches auf Geocaching.com ins Archiv geschickt. Hintergrund ist wohl ein Grundeigentümer gewesen, der auf seinem Land überhaupt keine weiteren Geocaching-Aktivitäten mehr wünscht, nachdem es dort ein wenig aus dem Ruder gelaufen ist und der höher-, schneller-, weiter-Wahn mit immer mehr Caches um sich gegriffen hat.

Sicher ist eine solche Reaktion durchaus verständlich und nachvollziehbar.  

Doch durch Zufall schaute ich vor einigen Tagen seit langem einmal wieder auf die Opencaching.de-Karte und stellte zu meinem Verwundern fest, dass in dem fraglichen Gebiet durchaus noch die eine oder andere Dose zu suchen ist, zum Teil waren es Dosen, die auf GC.com bereits archiviert worden sind, zum Teil OC-only-Caches. Weiterlesen

Wie weit würdet Ihr gehen?

Seit einigen Wochen mache ich mir einige Gedanken darüber, wie weit ich bereit wäre, für einen Cache zu gehen. Welches Risiko würde ich eingehen, wie würde ich mich dazu hinreißen lassen, durch Gruppendynamik weiter zu gehen, als ich es mir alleine zutrauen würde?

Eigentlich ist dieses Thema für mich wieder ein wenig in den Hintergrund getreten, doch auf Grund eines schweren Unfalls auf einem Lost Place Geländes in Magdeburg(hier, hier), der in den Medien einem Geocacher zugeschrieben wird, gewinnt dieses Thema wieder an Aktualität. Weiterlesen

Mit einer Träne im Knopfloch

GecabloViele von Euch wissen sicher, dass ich meine Blogroll auf www.gecablo.de ausgelagert habe und mich dort auch immer wieder über neue Vorschläge freue.

So viel Freude es macht, dort neue Blogs zu listen, umso betrübter bin ich immer wieder, wenn ich dort ein wenig ans Aufräumen komme und diejenigen rausschmeiße, die schon länger nicht mehr aktiv sind. Weiterlesen