Archivierte Lost Places – Genießen und schweigen?

Bei der Recherche über ein verlassenes Industriegelände bin ich auf einen dort versteckten Geocache aufmerksam geworden. Der Cache war seit Mitte 2010 auf geocaching.com gelistet und wurde nach wenigen Funden archiviert. Nach einer Meldung an einen Reviewer über ein angebliches Betretungsverbot, blieb diesem nichts anderes übrig, als diesen Cache zu archivieren, bis das der Owner die Erlaubnis des Eigentümers vorlegt.


Diese Situation tritt gerade bei Lost Places recht häufig auf, manchmal gibt es bei diesen zwangsarchivierten Caches noch den einen oder anderen Log, meist von Cachern, welche mit alten Daten / Ausdrucken unterwegs waren, aber die Aktivitäten werden schnell weniger, sobald der Cache in der Suche bzw. den Pocktet Querries nicht mehr auftaucht.

Nun ist es in diesem speziellen Fall so, dass das Grundstück problemlos betreten werden kann und dies auch neben Geocachern von vielen Muggel genutzt wird. Der Owner pflegt die Stationen nach Möglichkeit weiter, so dass der Cache noch gesucht werden kann, auch wenn das Listing nicht mehr geändert werden kann. Der Cache findet sich trotz Archivierung noch in vielen Bookmarklisten und wird in diversen Foren weiterempfohlen.

Machbar, obwohl archiviert

So kommt es, dass bei diesem Cache diverse Logeinträge auf Geocaching.com zu finden sind, welche sich auf Funde beziehen, die weit nach der Archivierung erfolgt sind. Auch Trackables werden hier fleißig weiter geloggt.

Nach kurzem Stöbern auf geocaching.com, waren weitere ähnliche Situationen bei anderen Geocaches zu finden.

So schade es auch ist, dass ein Cache archiviert werden muss, wenn ein Reviewer auf einen möglichen Hausfriedensbruch hingewiesen wird. Umso schöner ist es, wenn ein Owner einen solchen Cache weiter am Leben erhält, weil das Gelände tatsächlich frei zugänglich ist, aber aus diversen Gründen keine Genehmigung eingeholt werden kann (z.B. ungeklärte Eigentümerfrage).

Genießen und Schweigen

Gerade wenn ein aus solchen Gründen archivierter Cache noch häufig online geloggt wird, neben möglichen rechtlichen Konsequenzen eines Logs, sollte man sich bewusst sein, dass ein Fund weit nach der Archivierung auch immer die Aufmerksamkeit der kontrollierenden Instanzen mit entsprechenden Konsequenzen auf den Cache ziehen kann.

Daher sollte man sich in solchen Fällen überlegen, ob man für einen weiteren Statistikpunk in Kauf nimmt, dass die Nachwelt irgendwann nur noch folgendes sieht:

unpublished Cache

{loadposition poll_8}

 

[Edit 26.01.2010: Alle Hinweise auf einen konkreten Cache entfernt.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.