Hey, Deine Dose ist kaputt

„Hey, mit Deinem Cache stimmt etwas nicht! Schau doch mal nach dem Rechten!“ so oder so ähnlich lautet der Tenor eines „Needs Maintenace“-Logs. Damit wird weder die Dose schlecht gemacht, noch ein Owner in irgendeiner Weise verunglimpft. Dieser Log-Typ ist tatsächlich nur dazu da, den Owner über den Handlungsbedarf bei seinem Geocache zu unterrichten.


Warum ein besonderer Log-Typ?

Viele Owner lesen nicht jeden Log Ihres Caches, auch die automatischen Benachrichtigungen nach einem Log des Caches werden oft gefiltert und vielleicht erst gelesen, wenn viel Zeit vorhanden ist. „Needs Maintenace“-Notifications werden von vielen Ownern eher wargenommen. Vor allem aber macht sich dieser Log auch über ein zusätzliches Attribut im Listing bemerkbar, welches auch für andere Cacher sichtbar ist.

Wann ist es sinnvoll?

Ist das Logbuch voll (auch die Rückseite) oder nicht mehr zu verwenden, weil es völlig durchweicht ist, ist ein NM-Log angebracht. Auch wenn eine Station defekt ist, oder der Cachebehälter selbst beschädigt oder undicht ist, sollte der Owner informiert sein, genauso, wenn der Cache bzw. die Station offensichtlich nicht dort liegt, wo er nach eindeutigem Spoiler/Hint zu finden sein sollte.

Generell könnte man sagen, dass das, wofür Ihr bei einem eigenen Geocache eine Benachrichtigung erhalten wollen würdet, solltet Ihr den Owner benachrichtigen.

Fehler beschreiben, aber nicht spoilern

Ein gutes NM-Log zu schreiben, ist je nach Sachlage eine Kunst für sich. Soll doch der Owner wissen, was genau gewartet werden muss, aber nicht jedem anderen Cacher, der Spass am suchen verdorben werden, bloß weil er das Log liest. Vielleicht ist es sogar sinnvoll dem Owner zusätzliche Informationen per Mail bzw. über das Kontaktformular zu senden, damit er entscheiden kann, wie es weitergeht. Kurzlogs sind dabei eine denkbar schlechte Hilfe.

Geduld ist eine Tugend

Der überwiegende Teil der Owner betreibt Geocaching als Hobby, so dass eine Cachewartung auch schon einmal ein paar Tage/Wochen dauern kann. Daher ist auch eine Portion Geduld gefragt, auch wenn dies nicht immer einfach ist.

Warum schreibe ich diese Zeilen für eine solche Selbstverständlichkeit?

Als Owner ist ein Cache letzten Endes so etwas wie meine Vistenkarte, mein Aushängeschild, das andere erfreuen soll. Ich bemüht, dass meine Dose(n) in dem Zustand sind, wie auch ich sie gerne vorfinden würde. Auch bei regelmäßiger Kontrolle kann immer etwas unvorhergesehenes passieren und gerade dann würde ich mich über die Benachrichtigung durch solche Logs freuen, vor allem dann wenn weiterer Schaden abgewendet werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.