Kritik an Groundspeak – Ob das der richtige Weg ist?

Dass die weltweit größte Geocaching-Plattform immer mal wieder für Unmut sorgt, ist durchaus nachvollziehbar. Seien es Performance-Probleme oder aber der Reviewprozess, der bis zum Publish für Wartezeiten sorgt. Daher war es nur eine Frage der Zeit, bis dass sich der Frust einiger Cacher einen Weg bahnt.

„Wir treffen uns am Sonntag den 29. Mai 2011 um 16 Uhr um alle unsere gelegten Geocaches auf geocaching.com für 2 Wochen zu disablen.

[…]

Das entsprechende Gegenstück auf Geocaching.com – GC2W0QY – ist aktuell noch nicht published.

Ob eine solche Aktion der richtige Weg ist, Groundspeak auf mögliche Probleme aufmerksam zu machen lasse ich einmal dahingestellt.


Es gibt Alternativen

Es steht jeden frei, seine Caches, dort zu listen und zu suchen, wo es Ihm gefällt. Ein Cache muss nicht auf Geocaching.com gelistet sein. Man muss auch kein zahlendes „Premium“-Mitglied auf Geocaching.com sein, um dort Caches zu veröffentlichen oder zu suchen.

Diese Grundfunktionen stehen durchaus auch nichtzahlenden Nutzern zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.