Strassennavigation mit OpenStreetMap auf dem Garmin Dakota 20

Duch den Artikel über die Strassennavigation mit dem Oregon 400t in Marks Cacheblog habe ich meine OSM-Deutschland-Karte auf meinem Dakota 20 einmal auf diese Funktion getestet.

Geladen habe ich die Karte „DE:All_in_one_Garmin_Map“ auf einer SD-Karte im Gerät.


Die Eingabe von Adressen auf dem Gerät scheitert schon an der Eingabe von Städten, so dass als Ziele vorhandene POI ausgewählt werden können oder die Ziel-Koordinaten bekannt sein müssen.

Immer wieder sollte ich auf „Strassen“ fahren, die definitiv nicht mit meinem Fahrzeug geeignet waren und hätte ich mich an alle anderen Anweisungen gehalten wäre ich zusätzlich noch das eine oder andere Mal im Gegenverkehr gelandet.

Nach einer kurzen Fehleranalyse zu Hause hat mich das Navigationsgerät für seine Begriffe richtig leiten wollen, ist jedoch auf Grund von unvollständigen Labels in der OpenStreetMap Karte gescheitert.

Vor Augen halten muss man sich dabei jedoch, dass bei einem solchen Projekt niemand bzw. jeder für den aktuellen Stand verantwortlich ist, dass z.B. bei einer gemappten Strasse Tags z.B. für Einbahnstrassen richtig vergeben werden.

Der eine mapped z.B. eine Strasse, was Ihm für seine Zwecke, z.B. Wandern genügen würde und ein mehr an Informationen nicht von Belang für Ihn sind. Der nächste User ergänzt dieses dann um eine Einbahnstrasse, da Ihm bei der PKW-Navigation aufgefallen ist, dass dort das Befahren nicht wie in der Karte dargestellt möglich ist.

Derjenige der die Karte dann für die Fahrradnavigation nutzt, wird feststellen, dass er diese Strasse wiederum nutzen darf, diese aber nicht in der Navigation berücksichtigt wird, weil sie nicht entsprechend gelabelt ist, da bisher noch niemand ein Interresse daran hatte, auf diese Details zu achten.

Bei proprietärem Kartenmaterial wird die Strasse i.d.R. schon beim Erfassen vollständig gelabelt. Bei OSM ist allen Nutzern die Möglichkeit gegeben, das Kartenmaterial ständig zu verbessern.

Fazit:

Als Notnagel in einer Misslage ist dieses Kartenmaterial auch bedingt zum Navigieren mit dem Kfz geeignet, vorzug würde ich hier jedoch (noch) proprietären Karten geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.