Deaddrops – Aufforderung zur Urheberrechtsverletzung?

Wie bereits an verschiedenen Stellen geschrieben, sind Deaddrops öffentlich zugängliche USB-Sticks, welche zwischen Mauerspalten eingemauert werden. Dort können mit Notebooks oder andere USB-fähigen Geräten Daten ausgetauscht werden. Die Koordinaten können mit Bildern und kurzer Beschreibung auf http://deaddrops.com veröffentlicht werden.

Das ganze Projekt wurde im Oktober 2010 von dem Künstler Aram Bartholl initiiert, inzwischen sind in der Datenbank weltweit 272 Deaddrops mit einer Gesamtspeicherkapazität von ca. 777 GB gelistet.

Weiterlesen