Wahnsinn – Schon 4 Jahre „DasLangeSuchen“

4 Jahre DasLangeSuchenFast hätte ich es wieder einmal verpasst. Am 06. März 2010 ist DasLangeSuchen online gegangen. Ursprünglich hatte ich geplant mit diesem Blog meinen Einstieg in das Hobby „Geocaching“ zu begleiten. Und nun schreibe ich an dieser Stelle schon mehr oder weniger regelmäßig seit 4 Jahren an dieser Stelle.


Was hat sich für mich in der Zeit verändert?

Vier Jahre sind eine lange Zeit, in der sich viel verändert hat. Mit Hinblick auf das Geocachen muss ich sagen, ich gehe noch genauso gerne auf die Dosensuche, da für mich nie der Fund bzw. Punkt an sich im Vordergrund gestanden hat, sondern die Bewegung an der frischen Luft, das Entdecken neuer Orte und das Erlebnis in der Natur.

Was das Geocachen bei mir verändert hat, ist im Wesentlichen mein Blick auf die Natur. Durch das Hobby ist man häufiger mit offenen Augen draußen unterwegs Man sieht Probleme, die nicht nur unser Hobby bereitet, wenn es man sich nicht so umsichtig wie nötig in der Natur verhält.

Ein anderer Aspekt, der mir in den vergangenen Monaten aufgefallen ist, das es früher eine zentrale Plattform gab, die fast jeder kannte und viele nutzten: Das größte deutschsprachige Geocacing-Forum, den Geoclub. Gerade in der Anfangszeit ist der überwiegdene Teil der Besucher dieses Blogs über den dortigen News-Aggregator gekommen, was damals den Start einfach machte. Inzwischen macht die „Geocaching-Community“ einen sehr zerfaserten Eindruck. Es passiert wesentlich mehr in den unzähligen Facebook-Gruppen, es gibt zahllose regionale Foren, man kennt seine Twitter-Follower, aber diese zentrale Stelle mit derartig hoher Relevanz und Informationsdichte scheint bei vielen leider nicht mehr die entsprechende Akzeptanz zu haben.

Welche Entwicklung die richtige ist, mag jeder für sich entscheiden.

(M)ein kleiner Ausblick

Im Wesentlichen soll hier so weiter gemacht werden wie bisher. Es wird über Themen, die mich beschäftigen berichtet, es wird den einen oder anderen Bericht von Touren geben, vielleicht verirrt sich auch mal die eine oder andere Geschichte hierher, mal schauen was kommt.

Eine kleine Änderung habt Ihr ja vielleicht schon wahrgenommen. Um ein anderes Hobby von mir –die Fotografie- etwas stärker mit in diesen Blog einfließen zu lassen, ist DasLangeSuchen jetzt auch bei Instagram vertreten, weniger um auch dort präsent zu sein, als mit dem Ziel Euch auf diesem Wege an meinen Bildern teilhaben zu lassen. Manches wird mobil gepostet, anderes vom heimischen Rechner, da ich vorzugsweise mit der DSLR fotografiere und die Bilder nachbearbeite, als diese mit einer Knipse zu schießen und direkt online zu stellen.

Für diejenigen unter Euch, die Instagram nicht nutzen, wird der Feed mit den Bildern auch in der Sidebar angezeigt.

Ein großes Danke an Euch, meine Leser

Wenn man einem Blog betreibt freut man sich über Kommentare der Leser, die ich zu vielen Beiträgen zahlreich von Euch erhalten habe. Ein großes Dankeschön dafür. Das gleiche gilt für all diejenigen unter Euch, die meine Artikel so interessant fanden, dass Ihr diese auf Facebook, Twitter, in Euren eigenen Blogs oder wo auch immer geteilt hat.

Macht auch weiter so.

Bild: https://www.canva.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.