Was für ein Abend.

thumb_Groundspeak_LackeyDer gestrige Abend war seit Monaten fest im Terminkalender eingeplant. Es stand der 5. kleine Stammtisch in Düsseldorf -Gerresheim an, der unter dem Motto „Natur und Geocaching im Einklang“ stand. Die Tagesordnung hatte sich aus dem letzten Stammtisch ergeben, wo die Ergebnisse des Symposiums „Natur und Geocaching ein Spannungsfeld?“ diskutiert worden waren und die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft beschlossen worden war.

Einige Punkte der ursprünglich geplanten Tagesordnung sind in den in den letzten zwei Monaten bereits in die Entwicklung von Umweltcacher.de eingeflossen, so dass es nahe lag, den Anwesenden den bisherigen Projektstand zu präsentieren. Dieser Part fiel mir zu.

Im Anschluss wurde über mögliche Projekte gesprochen, von denen einige konkrete ein den nächsten Wochen in Angriff genommen werden. Über diesen ersten Part des Abends möchte ich an dieser Stelle noch nichts schreiben, dazu gibt es demnächst weitere Informationen auf Umweltcacher.de.


Hochkarätiger Besuch

Beeindruckend aus meiner Sicht war, dass sich zwei Reviewer und ein Groundspeak-Lackey die Zeit genommen haben, die Veranstaltung zu besuchen und damit zeigen, welchen Stellenwert die Thematik rund um das Geocachen im Spannungsfeld von Jagd, Forst und Naturschutz hat. An dieser Stelle möchte ich Stash-Lab, Obelodalix und MissJenn noch einmal ausdrücklich Danken, dass sie sich trotz vollem Terminkalender, Jetlag und Hunger so viel Zeit für uns genommen haben.

CiTo ist nicht nur Müllsammmeln

Eine der vielleicht wertvollsten Informationen des Abends, neben der Tatsache, dass es eine große aktive Community gibt, die sich stark für den Dialog engagiert, war die Aussage von MissJenn, dass sich CiTo’s nicht nur auf’s Einsammeln von Müll beschränken müssen. Als CiTo’s können alle Events auf Geocaching.com gelistet werden, die Ihren Focus auf den Dienst an der Natur legen. Dies kann beispielsweise auch die Bekämpfung von invasiven Arten sein, aber auch das Anlegen bzw. Pflegen von Wanderwegen, oder die Bemühungen um das Wiederansiedeln bestimmter Arten. Das hat sie auch in Ihrem Attended-Log zu der Veranstaltung bestätigt.

Selbstverständlich sollten solche Aktionen nicht auf eigene Faust organisiert werden, sondern immer in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden und Organisationen.

Umweltcacher.de wird in den nächsten Tagen ausführlich von der Veranstaltung berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.