Was für Plattformen braucht der Cacher?

Die Cache Hunters wollten auf der Seite Lost Places alle Geocaches auf LP-Gebieten in einer Karte darstellen. Dies rief in der Cachergemeinde nicht nur begeisterte Emotionen hervor und lieferte damit einiges an Zündstoff für rege Diskusionen. Eine kleine Zusammenfassung findet Ihr z.B. hier: Karte von allen LP im entstehen

Auf Grund des heftigen Gegenwindes aus der Gemeinde haben die Cache Hunters ihr Lost Place-Projekt inzwischen eingestellt.

Für mich stellte sich in dieser Diskussion um die Berechtigung einer solchen Plattform für bestimmte Arten von Caches die Frage, ob und was für Plattformen neben den eigentlichen Cachedatenbanken sinnvoll sind.


Es gibt eine Reihe an mehr oder weniger gut aufbereite Informationsquellen, um Geocaches nach dem eigenen Geschmack zu finden, z.B.:

Das Grüne Forum

Für den deutschsprachigen Raum kommt man kaum um das Grüne Forum (http://www.geoclub.de/) herum. Es ist einfach das größte und bekannteste deutsche Forum rund ums Geocachen. Dort erhält man auch Cacheempfehlungen, z.B. hier oder hier oder hier, darunter sogar Lost Places oder sogar Lost Places mit Fotos .

Dort kann man auch sein Anliegen, bestimmte Cache-Arten in einer bestimmten Region zu finden, im entsprechenden Regionalforum vortragen und bekommt meist von ortskundigen Cachern ein paar Infos. (zumindest, wenn man nicht von Presse oder anderen Medien stammt). Genauso kann man dort eigenständig nach entsprechenden Threads suchen.

Bessercacher

Auf www.bessercacher.de  findet Ihr neben einem Forum für Cacheempfehlungen auch eine Kartenübersicht. Die Intension dieser Webseite, Empfehlungen für tolle Caches auszusprechen, wird auch nicht immer bei allen Ownern Sympathien hervorrufen, wenn auf Grund der Empfehlungen die Wartungsintervalle verkürzt werden müssen.

[Edit 06.09.2010] Bei Caches, die auf  BesserCacher.de gelistet werden, werden die Owner grundsätzlich darüber informiert und können bei Bedenken Ihren Cache wieder entfernen lassen. Danke für den Hinweis an Lady Allista [/Edit]

Kindercaches auf Rehwald.eu

Auf Rehwald.eu werden kinderfreundliche Caches  gesammelt und empfohlen. Selbstverständlich werden diese Kindercaches auf einer Karte   dargestellt.

Warum dann also keine Lost Places-Plattform?

Dem Lost Place Projekt der Cache Hunter wehte ein kräftiger Wind entgegen, der letztlich zur Einstellung des Projektes führte. Aber warum?

LP’s ziehen nicht nur Geocacher an, wie Motten das Licht, sondern auch eine ganze Reihe anderer Gestalten mit guten, aber auch schlechten Absichten, seinen es (Amateur-)Fotografen, die das besondere suchen, Partygänger, Sprayer und Paintball-Spieler, Vandalen…

Oftmals bewegt man sich auf einigen LP’s innerhalb einer rechtlichen Grauzone, manchmal werden Grenzen überschritten, schon aus diesem Grunde möchten viele, dass diese Orte möglichst wenig Aufmerksamkeit erregen.

An anderer Stelle scheint der Schutz der Anlage im Vordergrund zu stehen, aber warum legt man dann einen Cache an der Stelle, die bewahrt werden soll?

Eure Meinung ist gefragt:

Unabhängig von bestimmten Cachearten gibt es viele Gründe, die gegen Veröffentlichung von Cache-Empfehlungen sprechen, aber auch einige Interessen, die für solch eine öffentlichen Empfehlungen spezieller Caches in Datenbanken sprechen.

Für mich stellt sich die Frage, ob solch öffentliche Cache-Empfehlungen im Rahmen einer Datenbank sinnvoll sind, oder ob nicht auch das Suchen in den eigendlichen Geocaching-Datenbanken zielführend sein kann, sei es über Bookmark-Lists, Key-Word-Suche etc.

{loadposition poll_3}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.