Wieder einmal ein verrücktes Projekt – Germany goes A.P.E.

Geocacher sind ja immer mal wieder für verrückte Pläne gut, sei es mit dem Airbus A3xx zur Geocaching Block Party, Challenges wie 16 Bundesländer in 24 Sunden, große Mega-Events, die sich aus einer kleinen Idee heraus entwickelt haben. Ich persönlich finde es immer wieder unglaublich, was auf die Beine gestellt wird.

Jetzt bin ich bei Facebook auf die Gruppe „Germany goes APE-Cache“ aufmerksam geworden:


Das Projekt

Die Gruppenbeschreibung

Wir planen für 2015 eine Reise nach Brasilien zum letzten Project Ape Cache:http://coord.info/GCC67

Als guten Zeitraum haben wir recherchiert: 20.05 bis 25.05.2015 denn

  • kein Megaevent in Deutschland zu der Zeit
  • Ende der Regenzeit in Brasilien
  • kein Feiertag in Brasilien
  • ABER bundesweiter Feiertag in Deutschland (Pfingstmontag), somit ein langes Wochenende

Mit einem Reiseveranstalter, der auch Geocacher ist, haben wir auch bereits erste Kosten recherchiert:

  • Flug ab Frankfurt a.M, Transfer, Guide und Hotel (3 Sterne) ca. 1400,-€
  • Flugab Frankfurt a.M, Transfer, Guide und Hotel (4 Sterne) ca. 1500,-€

Wir planen als weitere Highlights ein Event am Flughafen, ein Event in Brasilien, eine Coin mit dem offiziellen APE-Icon (bereits mit Groundspeak geklärt) und diverse andere Caches vor Ort.
Wir organisieren einen Guide vor Ort, der portugiesisch spricht und natürlich auch die Fahrt zum eigentlichen Cache.

Der Hintergrund

Die APE-Caches sind eine gesponsorte Cachesserie aus 13 Geocaches gewesen, welche 2001 zum Kinostart von „Planet der Affen“ gelegt wurde. Von diesen ehemals 13 Caches ist nur noch „Mission 4: Southern Bowl“ aktiv. Das besondere an dieser Cacheserie ist, dass die APE-Caches ein eigener Cache-Typ mit einem eigenen Icon sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.