Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser

Diesmal habe ich eine Wanderung unweit meiner alten Heimat in Bergisch Gladbach geplant. Ausgangspunkt war das Bergische Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe mitten in Bensberg, nur wenige Fußminuten von der Endhaltestelle der Kölner Straßenbahnlinie 1 und damit nur eine halbe Stunde mit der KVB von Köln Messe/Deutz entfernt. Grob hatte ich die weiteren Ziele der Wanderung geplant: Schloss Bensberg, Grube Cox, Schloss Lerbach, Grube Blücher. Der Tag war von den Temperaturen her winterlich bei Sonnenschein. Eine Woche zuvor hatte es geschneit und in der Landschaft gab es noch vereinzelte Schneereste.

Bergische Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe

Das Bergische Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe am Ausgangspunkt meiner Wanderung hatte leider Corona-bedingt geschlossen, aber so boten sich die Parkplätze, die samstags ab Mittags kostenfrei sind, zum Abstellen des Autos an. Das Museum selber kenne ich noch aus meiner eigenen Schulzeit, war aber auch schon mit meinen Kindern dort. Für einen kleinen Eintrittspreis kann man dort in die Geschichte von Bergbau und Handwerk eintauchen, die unsere Region geprägt haben. Sonntags gibt es in der Museumssaison auch Schauvorführungen einzelner Gewerke. Es ist nicht groß, aber der nachgebaute Bergwerksstollen im Keller machte auf mich als Kind einen nachhaltigen Eindruck.

Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser | Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe

Affenfelsen von Bensberg

Direkt oberhalb des Museums steht das Bensberger Rathaus. Bis in die 1950er-Jahre befand sich an dieser Stelle Burg Bensberg. Teile der Burganlage sind auch nach dem Umbau in den 1960er-Jahren heute noch zu erkennen. Federführend war damals Gottfried Böhm, der ein stark polarisierendes Gebäudeensemble geschaffen hat, dass die Grundzüge der mittelalterlichen Burganlage mit aufgreift. Das Außengelände des Rathauses ist frei zugänglich. Zugegeben, das zerklüftete Bauwerk erinnert stark an den Pavianfelsen im Kölner Zoo, und wird vermutlich deswegen im Volksmund auch als Affenfelsen von Bensberg bezeichnet. Für eine andere lokale Herleitung des Affenfelsens beiße ich mir an dieser Stelle auf die Zunge, er wird allerdings auch Beamtenbunker genannt.

Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser – Das Rathaus in Bensberg, das auch Affenfelsen genannt wird

Schloss Bensberg

Ursprünglich zu Beginn des 18. Jahrhunderts von Jan Wellem als Jagdschloss angelegt, wurde es zwischenzeitlich als Lazarett, Kadettenanstalt, Unterkunft und Gymnasium der Belgischen Besatzungstruppen im Rheinland genutzt. Nachdem das belgische Gymnasium Koninklijk Atheneum Bensberg im Schloss Bensberg 1997 geschlossen wurde, wurde das Jagdschloss umfassend restauriert und zu einem *****-Grandhotel mit Weltrang umgebaut.

Beeindruckend ist, dass wenn man in der Einfahrt oder auf dem Vorplatz steht, die Mittelachse des Schlosses genau auf den Kölner Dom ausgerichtet ist. Dadurch, dass das Schloss rund 120 Meter höher liegt als der Kölner Dom, blickt man von dort aus durch die Schlossstraße hinab in die Rheinebene und steht dabei ungefähr auf der Höhe des Vierungsturmes des Kölner Domes.

Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser | Schloss Bensberg
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser | Ausblick vom Schloss Bensberg in Richtung Köln
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser | Ausblick vom Schloss Bensberg in Richtung Köln

Vom Schloss Bensberg aus wandere ich ein paar Meter die Schlossstraße hinunter, deren Steigung auf Kopfsteinpflaster eine besondere Herausforderung des Radklassikers Rund-um-Köln ist. Die Kirche St. Nikolaus wird von mir umrundet und ich laufe hinunter ins Milchborntal. ICh durchquere das Tal und halte mich nordwärts. Der Weg führt mich vorbei am französischen Kirchhof und am österreichischen Kirchhof. Diese beiden Denkmäler erinnern an die Zeit in der das Schloss Bensberg als Lazarett genutzt wurde und viele der dort untergebrachten Verwundeten an Typhus erkrankten und verstarben. Die Toten wurden hier am süd-östlichen Rand der Hardt in Massengräbern beigesetzt.

Grube Cox

Etwas weiter nördlich erreiche ich das Naturschutzgebiet Grube Cox. Hier wurde von 1969 bis 1985 das Gestein Dolomit abgebaut. Ursprünglich sollte die Grube wieder verfüllt werden, wurde dann aber zum Naturschutzgebiet, da sich auf dem Tagebaugelände einige geschützte Arten ihre Nische gesucht hatten. Das Gebiet ist von einer Vielzahl von offiziellen und wilden Wanderwegen durchzogen und man merkt deutlich die Lage zwischen den beiden Städten Bergisch Gladbach und Bensberg an. Für viele Ausflügler dient die Grube Cox als Naherholungsgebiet, sodass rund um die gefrorenen Seen viel los ist. Das Wetter ist ja auch einfach traumhaft und die Kulisse mit den Teichen inmitten der Felsen, die nach und nach von der Natur zurückerobert wurden, trägt ihren Teil zur Atmosphäre mit bei.

Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser | Grube Cox
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser | Grube Cox

Schloss Lerbach

Für mich geht es weiter in Richtung Lerbach. Dort, etwas versteckt hinter Bäumen liegt das ehemalige Hotel Schloss Lerbach. Dort war neben dem Hotel auch ein Gourmetrestaurant von Weltrang beheimatet. Ende Januar 2015 wurden das Hotel, die Restaurants und der Park geschlossen. Leider ist damit das Gelände nicht mehr wie früher der Öffentlichkeit zugänglich.

Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser | Schloss Lerbach

Mein nächstes Etappenziel ist Kaltenbroich. Dies ist ein kleiner Ortsteil im Lerbachtal. Obwohl der Wanderparkplatz am Schloss Lerbach nicht weit entfernt ist, treffe ich auf diesem Wegstück nur noch auf wenige Wanderer. In Kaltenbroich selber gibt es den „Waschplatz“, eine gefasste Quelle, die noch bis in die 1950er-Jahre zur Trinkwasserversorgung, aber auch als Waschplatz genutzt wurde.

Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser

Hinter Kaltenbroich wende ich mich steil bergauf in Richtung Hülsenfeld. Der Weg geht direkt über eine Weide, von der aus man einen großartigen Blick in Richtung Rheinland hat.

Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser

Grube Blücher

Anschließend folgt ein steiler Abstieg über einen vereisten Waldweg hinunter wieder zum Lerbach, der hier durch das Haldenfeld der Grube Blücher fließt.

Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser

Im Gegensatz zu der Grube Cox, in der das Gestein Dolomit im Tagebau abgebaut wurde, war die Grube Blücher mit den umliegenden Grubenfeldern eine Bunterz-Bergwerk, in dem unter Tage Blei-, Zink- und Kupfererze abgebaut und zum Teil vor Ort gewaschen wurden. Die Waschberge und Schlämme, die am Grunde des Tals zurückgeblieben sind, sind auch heute noch mit Blei und Zink durchsetzt und können Rückstände von Arsen, Quecksilber und Cadmium enthalten. Einzelne kleinere Rinnsale durchfließen Erzgänge bevor sie an die Oberfläche gelangen und lösen dabei unter anderem Eisenverbindungen, die an der Oberfläche rötlich oxidieren.

Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser | Grube Blücher
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser | Grube Blücher
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser | Grube Blücher

Trotz dieser Rückstände hat sich seit der Stilllegung der Grube Blücher im Jahre 1893 an diesem kargen Ort eine seltene Tier-und Pflanzenwelt entwickelt, die heute unter Schutz steht.

Naturfreundehaus Haus Hardt und Bärenhöhle

Durch das Tal der Grube Blücher steige ich auf verschlungenen Pfaden wieder hinauf in Richtung Hardt. Dabei komme ich an der im Volksmund sogenannten „Bärenhöhle“ vorbei. Diese ist vermutlich auf die Bergbauaktivitäten zurückzuführen und ein vielleicht 10-15 Meter langer Stollengang, wie er für frühere Bergwerke typisch war. Die kleine Höhle ist frei zugänglich, passt aber beim Befahren auf euren Kopf auf, der Gang ist nicht mannshoch.

Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser | Bärenhöhle

Nur wenige weiter lockt das Naturfreundehaus Haus Hardt. Das Haus Hardt war früher das Steigerhaus der Grube Blücher. Seit den 1960er-Jahren wird es von den Naturfreunden bewirtschaftet und bietet neben dem kleinen gastronomischen Angebot auch erlebnispädagogische Aktionen und Freizeiten für Kinder an.

Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser | Naturfreundehaus Haus Hardt

In normalen Zeiten könnte man sich hier im Biergarten oder im Gastraum wunderbar stärken, während die Kids sich auf dem Spielplatz austoben. Zur Zeit ist diese Möglichkeit leider dem Corona-Lockdown zum Opfer gefallen. Es werden aber auch wieder bessere Zeiten kommen.

Langsam setzt die Dämmerung ein, sodass ich mich beeile, durch den Wald wieder ins Milchborntal zu gelangen. Der Pfad ist eher eine ausgewaschene Rinne und führt steil bergab. Kurz hinter dem Freibad Milchborntal erreiche ich wieder einen breiten Waldweg, der mich aus dem Wald hinausführt. Ein letzter Aufstieg und ich bin wieder am Schloss Bensberg. Von dort kann ich weit ins Rheinland der untergegangenen Sonne hinterherblicken, die sich nur noch mit einem leicht roten Schein am Horizont andeutet.

Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg - Gruben und Schlösser
Wandern zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg – Gruben und Schlösser

Wandervideo zur Wanderung zwischen Bensberg und Bergisch Gladbach

Mein Fazit zur Wanderung durch die Hardt zwischen Bergisch Gladbach und Bensberg

Gerade im westlichen Teil des Waldgebietes merkte man durch die vielen Spaziergänger die Nähe zu den beiden Städten, aber es war noch erträglich. Etwas abseits davon war ich dann wieder fast alleine unterwegs. Die beiden Bergbaurelikte könnten kaum unterschiedlicher nicht sein. Der Tagebau der Grube Cox mit den großen Wasserflächen in den Restlöchern zwischen steilen Klippen, aber auch die Grube Blücher mit den Waschfeldern am Talgrund zeigen eindrucksvoll, mit welcher Kraft die Natur sich solch geschundenen Landschaftsteile zurückerobert. Für Ausflüge und Wanderungen ist optimal, dass das Wegenetz unterschiedlichste Kombinationen von Länge und Schwierigkeitsgrad zulässt. Es war sicherlich nicht das letzte Mal, dass ich hier unterwegs war.

Links zum Beitrag

Hinweis zur Offenlegung/Kennzeichnung von Werbung
Dieser Beitrag nennt Marken und gibt Empfehlungen, so dass dieser als werblich/Werbung betrachtet werden muss, auch wenn keine Werbung beauftragt wurde. Dieser Content wurde frei und unabhängig sowie ohne Unterstützung erstellt. Einzig Links, die mit einem gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.