Mini-Lost-Place: Die Geister der Pferde (GCX5VX)




Untitled document

{joomplu:87 left}Leise knacken die Äste unter der Schuhsole. Ich wandere durch einen kleinen Wald, der einem Märchen entsprungen sein könnte. Fast glaubt man, Feen im gleißenden Sonnenlicht über das Grün der Wiese schweben zu sehen. Leise kündet das Piepsen des GPS die Nähe des Ziels an, das sich hinter einer Biegung des Weges schon zwischen Büschen erahnen lässt.


In der Ferne wiehern ein paar Pferde als die dunkle Silhouette des vergangenen Pferdestalls zwischen dem Grün der Sträucher auftaucht. Fast zeitgleich schiebt sich eine bedrohlich dunkele Wolke vor die freundlich leuchtende Sonne und verdunkelt sie. Der plötzliche Schatten lässt mich frösteln. Das leise Plätschern des nahen Baches schwillt fast zu einem lauten Rauschen an, das die Stimmen der Vögel verschluckt. Mutig nähere ich mich diesem verlassenen Ort.

Spuren der modernen Zivilisation fühlen sich unwirklich an. Sie passen einfach nicht ins Bild.

{joomplu:82 right} Ich lasse mich nicht beirren. Nach kurzer Suche halte ich den Schatz in meinen Händen. Mit zitterigen Fingern trage ich mich in das Logbuch ein. Während ich den Cachebehälter wieder an seinen Ort zurücklege ist wieder das Wiehern eines Pferdes auf der fernen Koppel zu vernehmen. Oder ist es vielleicht doch ein Schatten der Vergangenheit?

Nach kurzer Zeit verlasse auch ich diesen vor langer Zeit längst verlassenen Ort. Während ich über einen Pfad durch das Grün der Waldwiese diesen unheimlichen Flecken verlasse, zieht die dunkle Wolke vor der Sonne weiter. Schnell sorgen Ihre Strahlen wieder für eine wohlige Wärme.

Ich fühle mich wie einem Märchen entstiegen.

 

GCX5VX – Die Geister der Pferde
Typ Größe Gelände Schwierigkeit
Tradi Regular 2 2

{joomplu:84 left}{joomplu:83 left}

{joomplu:86 left}{joomplu:85 left}


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.