Stauvorhersage für Cacher-Autobahnen – Traffic-Layer auf Google Maps

thumb_google_maps_traffic_layer

Nicht immer ist eine endlose Suche nach der Dose schuld, wenn’s beim Cachen mal wieder länger dauert als vorhergesehen. Manchmal ist es auch die schnöde Massenansammlung einer Vielzahl von Automobilisten im zu kleinen Verkehrsraum. Doch der Datenkrake aus Mountain View bietet seit einigen Tagen auch in Deutschland Abhilfe.

Auf Google Maps ist seit letztem Mittwoch ein neuer Service, das Verkehrs-Layer, verfügbar, der in den USA schon länger online ist. Mit diesem Layer lassen sich aktuelle Verkehrsinformationen sich in der Karte einblenden. Dieser Dienst steht auch in Google Maps-Apps zur Verfügung.


Google is Watching You

Die Informationen zum aktuellen Verkehrsgeschehen bezieht Google vor allem aus den Positionsdaten von GPS-Smartphones. Nutzt man auf diesen digitalen Multitools eine App, welche dass Crowdsourcing unterstützt, überträgt diese die Informationen an den Kartendienst, wo die Informationen anonymisiert erfasst werden. Über entsprechende Sicherheitseinstellungen lässt sich diese Datenübertragung vollständig unterbinden. Doch kann ein solcher Dienst nur zuverlässig funktionieren, wenn eine signifikante Userzahl erreicht wird, die auch Daten bereit stellt.

An Hand der Bewegungsgeschwindigkeiten der Smartphones lassen sich dann entsprechende Verkehrsdichten bzw. Geschwindigkeiten ableiten. Die aktuellen Informationen der Karte sind ca. 10-15 Minuten alt, zusätzlich können noch Prognosen auf Grundlage historischer Daten nach Wochentag und Uhrzeit angezeigt werden.Google Maps - Traffic Layer

Wer weiß, vielleicht gibt es zukünftig auch noch Prognosen über die aktuelle Lage auf vielgenutzten Cacher-Autobahnen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.