Das Planetarium „Galileum Solingen“ im Bergischen

In Solingen ist vor ungefähr einem Jahr das Planetarium Galileum Solingen eröffnet worden. Jetzt haben wir es endlich mit der Familie geschafft, diesem wunderbaren Ort einen Besuch abzustatten und an einem Vortrag im Planetarium teilzunehmen.

Beeindruckende Location für ein Planetarium

Alleine die Location ist schon sehenswert. Das Planetarium ist in einem ehemaligen Kugelgasbehälter der Stadtwerke Solingen untergebracht. Dort wurde Gas, welches den Tiefen der Erde entrungen wurde, zur Versorgung der Region gespeichert. Heute können darin dank modernster Projektionstechnik virtuelle Reisen in die Tiefen des Weltalls unternommen werden.

Galileum Solingen
Galileum Solingen

2019 war das Galileum Solingen übrigens das weltweit einzige Planetarium, das in einen stillgelegten Kugelgasbehälter eingebaut wurde und damit ein architektonisches Highlight.

Seinen industriellen Charme hat das Gebäude auch nach dem Umbau und der Erschließung durch den seitlichen Turm, in dem auch eine Ausstellung und die neue Sternwarte Solingen der Walter-Horn-Gesellschaft e.V. untergebracht sind, erhalten.

Programm im Galileum Solingen

Das Programm im Galileum Solingen reicht von astronomischen Vorträgen mit wissenschaftlichem Anspruch, in die auch Live-Bilder von der Sternwarte eingespielt werden können, über das Kinderprogramm, in denen der Sternenhimmel kindgerecht in Geschichten verpackt erklärt wird bis hinzu reinen Unterhaltungsshows, zum Teil mit Live-Musik.

Unser Besuch während Corona

Wir waren an einem gut besuchten Sonntag nachmittag in der Vorstellung „Geheimnis Dunkle Materie“. Auf Grund der derzeitigen Corona-Auflagen ist das Sitzplatzkontingent reduziert und eine persönliche Reservierung unter Angabe der Kontaktdaten erforderlich. Die kleine Cafeteria, der Souveniershop und die Ausstellung sind für Besucher gesperrt. Es gilt Mund-Nasenschutz-Pflicht bis zum Sitzplatz. Die Sitzplätze werden so zugewiesen, dass jeweils rechts und links ein Platz frei bleibt. Da der Vorder- und Hintermann aber jeweils nur einen knappen Meter entfernt sitzen, haben wir uns dafür entschieden, die Masken aufzubehalten, was dank der Klimatisierung gut erträglich war.

Die Vorstellung wurde zunächst mit einem moderierten Blick in den aktuellen Sternenhimmel über Solingen eingeleitet. Die eigentliche Show gab einen unterhaltsamen Einblick in die über den aktuellen Forschungsstand und wissenschaftliche Annahmen zur dunklen Materie. Aufnahmen aus Forschungseinrichtungen wie dem CERN rundeten das Programm ab. Neben den Fakten, die präsentiert wurden, war immer wieder beeindruckend, wie mit den Möglichkeiten der 180°-Kuppel im Rahmen des Vortrages gespielt wurde.

Unser Fazit zum Galileum: Lohnenswert!

Es gibt sicher noch einige weitere Vorträge und Shows, die wir uns im Planetarium Galilieum Solingen ansehen werden. Vor allem auch unsere Kinder scheinen etwas mitgenommen zu haben. Selbst eiige Tage später, als wir an einem klaren, lauen Sommerabend draußen unterwegs waren, hörten wir: „Das müssen die Planeten Jupiter und Saturn sein.“

Hinweis zur Offenlegung/Kennzeichnung von Werbung
Dieser Beitrag nennt Marken und gibt Empfehlungen, so dass dieser als werblich/Werbung betrachtet werden muss, auch wenn keine Werbung beauftragt wurde. Dieser Content wurde frei und unabhängig sowie ohne Unterstützung erstellt. Einzig Links, die mit einem gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.