Reiterhofurlaub an der Ostsee – Zelten in der Jugendherberge Barth

Nach vier Jahren und drei traumhaften Urlauben in der Jugendherberge Barth, hätte dies nun eine Podcastfolge werden können, in der ich für ein Urlaubsziel eine klare Empfehlung ausgesprochen hätte. Warum es nun ein wenig anders kommt, erzähle ich Euch heute.

Seit ungefähr 10 Jahren sind wir als Familie mehr oder weniger regelmäßig in verschiedenen Jugendherbergen in Deutschland zu Gast. Wir verbinden viele tolle Erinnerungen mit Häusern des Deutschen Jugendherbergswerkes.


Einige Beispiele:

  • In Stralsund haben wir die Lage direkt am Wasser und Strand mit unseren damals kleinen Kindern genossen
  • In Heppenheim an der Bergstraße residierten wir auf der Starkenburg und genossen die wunderbare Lage der Burg über der Stadt mit Aussicht vom Burgturm.
  • In Sellin haben wir uns schon einmal fast wie im Horrorklassiker Shining gefühlt, weil wir -nach Absprache mit der Herbergsleitung- über ein Wochenende die einzigen Gäste im Haus waren. Morgens und abends kam der Koch vorbei und hat uns individuell verpflegt. Ein einmaliges Erlebnis.
  • Im DJH Ressort, der Clubjugendherberge in Neuharlingersiel genossen die Kids ein tolles Animationsprogramm während wir Eltern die Ruhe die Zeit genießen konnten.
  • Reiterferien auf der Jugendherberge in Barth mit eigenem Reiterhof, sowohl im Bungalow als auch im Zelt

Eines haben alle diese Jugendherbergen gemeinsam: Wir haben uns wohl gefühlt und eine tolle Zeit verbracht.

Jugendherbergen sind perfekt für Familien mit Kindern

Sicher wird der eine oder andere sich noch von Klassenfahrten von vor 20, 30 Jahren an miefende Gemeinschaftsunterkünfte, tagelangen undefinierbaren Eintopf und sanitäre Anlagen jenseits von Gut und Böse erinnern.

Zugegeben, so ging es mir auch, als ich mich 2009 mit dem Thema Jugendherbergen beschäftigt habe. Schulische Erfahrungen klangen da noch in der Erinnerung nach, aber ich habe mich damals breit schlagen lassen und was soll ich sagen, Jugendherbergen stehen inzwischen für mich für günstige Unterkünfte mit sauberer, zweckmäßiger Einrichtung, vernünftiges Essen, dass zwar keine 3*-Highlights bereit hält, aber mit bodenständiger Hausmannskost satt macht.

Immer gibt es etwas Frisches und auf Besonderheiten wie Allergien, Unverträglichkeiten wird Rücksicht genommen.

Die Kinder, wie auch wir Eltern, finden immer schnell Anschluss, die Pänz können sich frei bewegen und Kontakte knüpfen.

Das Personal ist immer geduldig und hilfsbereit und beißt nicht, wie unsere Kids inzwischen gelernt haben, weder, wenn man den dritten Nachschlag beim Milchreis haben möchte, noch wenn man eine kleine Beichte ablegen muss, weil etwas schief gelaufen ist und man einen Besen braucht…

Kurzum, Jugendherbergen stehen für mich, bzw. für uns als Familie, für Erholung pur.

Jugendherberge Barth

Jugendherberge Barth - Lage der Herberge inmitten von Feldern
Jugendherberge Barth – Lage der Herberge inmitten von Feldern

Und das gilt ganz besonders für die Jugendherberge in Barth. Sie liegt mit eigener Badestelle direkt am Barther Bodden, einer Lagune, die durch die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst von der Ostsee abgetrennt wird. Die nächsten großen Städte sind Rostock und Stralsund. Es gibt in unmittelbarer Umgebung eine Surf- und Segelschule, an der auch Kanus und SUPs ausgeliehen werden können.

Das ganz besondere an der Jugendherberge in Barth ist jedoch, dass diese über einen eigenen Reiterhof verfügt. Dies war vor 4 Jahren aus das ausschlaggebende Kriterium, dort Urlaub zu machen. Der Große interessierte sich damals schon fürs Reiten und konnte die von der Jugendherberge angebotenen Reitstunden nehmen, die Kleine konnte Ponyreiten. Anschließend ging es im Bodden direkt vor der Jugendherberge schwimmen oder an den 10 Kilometer entfernten Ostsee-Strand in Zingst.

Alternativ konnten die Kinder sich auf dem riesigen Gelände mit Waldstück, Fußballplatz, Tischtennisplatten, Lagerfeuerplatz, Zeltwiesen, Ziegengehege frei bewegen und fanden schnell Spielkameraden.

Das Essen und die Unterkunft im Familienzimmer im Bungalow waren ok, sauber und zweckmäßig. Wir hatten ein Zimmer mit Waschbecken in einem Bungalow, die sanitären Einrichtungen -2 WCs, 1 Dusche- teilten wir uns mit den anderen Bewohnern des Bungalows.

Jugendherberge Barth - Bungalow
Jugendherberge Barth – Bungalows

Insgesamt hat der Urlaub dort uns im ersten Jahr so gut gefallen, dass wir schon bei der Abfahrt fragten, wie es für’s nächste Jahr aussieht. Die Zimmer für die Ferienzeiten wären meist bis September des Vorjahres weg, aber auf dem herbergseigenen Zeltplatz wäre fast immer noch etwas frei. Da wir erst Anfang des Folgejahres den Urlaubszeitraum eingrenzen konnten, haben wir uns im März dann nach einem Anruf in der Jugendherberge Barth kurzerhand nach einem Zelt umgesehen.

Relativ spontan sind wir dafür nach Winterswijk in Europas größten Camping- und Freizeitmarkt „Obelink“ gefahren und sind dort in der Ausstellung fündig geworden und haben spontan ein Familienzelt erstanden und dem Urlaub in den Sommerferien auf dem Zeltplatz der Jugendherberge Barth stand nichts mehr im Wege.

Zelten mit Vollpension

So haben wir dann 2017 einen Urlaub auf dem Zeltplatz der Jugendherberge verbracht und ein weiteres Highlight erleben dürfen: Zelten mit Vollpension. Normalerweise muss man sich beim Zelten immer Gedanken darum machen, was wird gegessen, wann wird von wem gekocht, wer kümmert sich um den Abwasch usw., aber in den meisten Jugendherbergen mit angeschlossenem Zeltplatz kann man Camping „light“ genießen und Halb- oder Vollpension buchen.

Jugendherberge Barth - Zelten - Unser Zelt, ein Obelink Familia 4
Jugendherberge Barth – Zelten – Unser Zelt, ein Obelink Familia 4

Unser Standort auf dem Zeltplatz war freiwählbar und für uns absolut phänomenal. Wir konnten unser Zelt direkt an der Koppel aufbauen mit Blick auf die Weiden, den Reitplatz und im Hintergrund der Bodden. Nach den Reitstunden hatten wir also die Pferde mehr oder weniger direkt vor dem Zelt stehen. Hin und wieder kamen ein paar neugierige Ziegen auf den Zeltplatz. Auch wenn das Wetter nicht immer optimal war -wir hatten zwei Tage mit Starkregen- und einem kleinen, selbstverschuldeten kleinen Landunter im Zelt, war es ein traumhafter Urlaub.

Letztes Jahr konnten wir im Sommer auf Grund eines Arbeitgeberwechsels keinen Urlaub in der Jugendherberge machen. Dafür stand dieses Jahr wieder Zelten in der Jugendherberge mit Reiterhof an der Ostsee auf dem Plan.

Jugendherberge Barth - Reitstall
Jugendherberge Barth – Reitstall

So haben wir auch dieses Jahr in den Sommerferien wieder zwei großartige Wochen genossen. Im Vordergrund standen wieder klar die Reitstunden der Kinder, die wir glücklicherweise so legen konnten, dass wir jeden zweiten Tag „frei“ hatten. So konnten wir genau die für uns richtige Mischung aus sportlich aktiv, Sonne, Strand und Meer, Tagesausflügen mit Sightseeing genießen.

Jugendherberge Barth - Die Schulpferde "Anna" und "Merlin" für den Reitunterricht
Jugendherberge Barth – Die Schulpferde „Anna“ und „Merlin“ für den Reitunterricht

Wenn wir geplant den ganzen Tag über unterwegs waren, konnten wir in der Jugendherberge statt der Mittagsverpflegung der Vollpension auch ein Lunchpaket erhalten, welches wir uns vom Frühstücksbuffet selbst zusammenstellen konnten.

Highlights außerhalb der Jugendherberge waren in diesem Jahr:

  • Strandtage an der Ostsee
    • Die Jugendherberge hat zwar in unmittelbarer Umgebung eine Badestelle am Bodden, das Wasser ist auch zum Schwimmen ok, und zeitweise ist die Badestelle auch vom DLRG bewacht, so dass man hier gut schwimmen kann, aber die Ostsee mit Wellen und Sandstrand in ca. 10 km Entfernung sind einfach zu verlockend.
    • Parken kann man z.B. am Experementarium (Strandübergang 14 / 15 oder auf einem großen Parkplatz am Strandübergang 17, von wo aus man als Textilbadegast allerdings die ca. 200 Meter bis zum Übergang 16 laufen muss.
    • Tipp: organisiert Euch, bevor Ihr das erste Mal nach Zingst an den Strand geht, eine Karte, wo welche Strandabschnitte sind, es gibt Textil/FKK, Hundestrand, mit/ohne Strandkorbverleih, bewacht/unbewacht, Sportstrand
    • Da wir die in der Vergangenheit Erfahrung gemacht haben, dass gerade in der Ferienzeit die Strandkörbe meistens ausgebucht sind, haben wir uns schon vor einigen Jahren eine Strandmuschel gekauft, so dass wir unabhängig sind
Ostsee - Sonnenuntergang in Zingst am Strand
Ostsee – Sonnenuntergang in Zingst am Strand
Ostsee - Sonnenuntergang in Zingst am Strand
Ostsee – Sonnenuntergang in Zingst am Strand
Ostsee - Sonnenuntergang in Zingst am Strand
Ostsee – Sonnenuntergang in Zingst am Strand
  • Fahrradtour von Barth nach Zingst mit
    • Rund 14km über gut ausgebaute Radwege, auch für Fahrradanfänger geeignet
    • Besuch des Experementariums
      Highlight für unsere Kids war hier der Workshop zum Bau einer Blasrohrrakete und dem dazugehörigen Weltraumbahnhof, aber auch die beiden Betreuer, die nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern grandios unterhalten haben
    • Das winzige, aber eindrucksvolle Museum „Alter Rettungsschuppen“ in Zingst, das eindrucksvoll die Geschichte der DGzRS darstellt. Der Eintritt ist kostenfrei, aber wenn Ihr dort seit, solltet Ihr eine kleine Spende in eines der Spendenschiffchen der Seenotretter werfen.
    • Lisbeth – Spielzeug und Kunst: Ein kleiner, uriger Spielzeugladen,mit traditionellem Spielzeug aus Blech, Holz und ähnlichen Materialien, immer wieder ein Besuch wert.
    • Futter-Kutter im Hafen Zingst, dort gibt es leckere Fischbrötchen, Fish&Chips und andere Köstlichkeiten
    • Rückfahrt mit der Bodden-Fähre, bei der es 45 Minuten über den Bodden geht
Ostsee - Zingst - Barther Bodden - Futter Kutter im Hafen von Zingst
Ostsee – Zingst – Barther Bodden – Futter Kutter im Hafen von Zingst
  • 2 Tagesausflüge nach Rügen mit
    • Besuch des Nationalparkzentrums Königsstuhl
      • Ausstellung mit stimmungsvollen Audioguides, auch mit eigener Geschichte für Kinder
      • Aussichtsplattform Königstuhl
      • Wanderung zur Viktoriasicht und anschließend zum Parkplatz
    • Hühnergötter und Donnerkeile suchen an der Steilküsten bei Sassnitz
    • Die Schmetterlingsfarm in Sassnitz haben wir zwar besucht, waren aber ein wenig enttäuscht
    • Baumwipfelpfad Naturerbezentrum Rügen und die dazugehörige Erlebnisausstellungbei Binz bzw. Prora
Ostsee - Rügen - Blick von der Viktoriasicht auf den Königsstuhl
Ostsee – Rügen – Blick von der Viktoriasicht auf den Königsstuhl
Ostsee - Rügen - Blick vom Baumwipfelpfad des Naturerbe Zentrum Rügen zwischen Binz und Prora
Ostsee – Rügen – Blick vom Baumwipfelpfad des Naturerbe Zentrum Rügen zwischen Binz und Prora
Ostsee - Rügen - Blick vom Baumwipfelpfad des Naturerbe Zentrum Rügen zwischen Binz und Prora
Ostsee – Rügen – Blick vom Baumwipfelpfad des Naturerbe Zentrum Rügen zwischen Binz und Prora
Ostsee - Steilküste mit Steinstrand bei Sassnitz
Ostsee – Steilküste mit Steinstrand bei Sassnitz
Ostsee - Rügen - Sassnitz Hühnergott
Ostsee – Rügen – Sassnitz Hühnergott
  • Karls Erlebnis-Dorf Rövershagen
    • Vielen, die an der Ostsee waren, kennen sicher vielleicht einen der aktuell fünf „Karls Erdbeerhof“, die sich inzwischen „Karls Erlebnis-Dorf“ nennen
    • Dies sind Erlebnis-/Freizeitparks mit Hofverkauf, Manufakturen wie Marmeladenküche, Bonbonmacher, Seifenmacher, Kaffeeröster und verschiedenen kulinarischen Angeboten
    • Der Freizeitpark selbst kostet keinen Eintritt, Spielplätze, Hofladen und Restaurants sind frei zugänglich, aber einzelne Highlights wie z.B. Eisskulpturenausstellung, Erlebnisaquarium, Traktorbahn, Familienachterbahn, Rutschenturm, Ponyreiten kosten zusätzlich, wofür es aber auch eine Jahreskarte gibt
    • Grundsätzlich faszinierend, mit wieviel Liebe zum Detail und in welcher Konsequenz das Thema des Parks „traditionelle Landwirtschaft“ umgesetzt ist. Beispiele:
      • Die „Pfannkuchen-Schmiede“ ist ein Selfservice-Restaurant, indem es das Essbesteck aus echten Werkzeugkisten gibt
      • Im Erlebnisaquarium schwimmt der Frische Fisch im Kühlschrank oder dominiert das Fernseh-Programm
      • In der „Hof-Küche“ speist man Kaffee und Kuchen auf alten Türblättern, welche zu Tischen umfunktioniert wurden.
    • Die Tagestickets lohnen sich, da die Highlights eine Menge Spaß machen und auch die Pänz drumherum eine Menge erleben können
    • Meist ist es echt voll -inzwischen sowohl bei gutem, als auch schlechtem Wetter- und dann muss man an den einzelnen Attraktionen auch mit deutlichen Wartezeiten rechnen
    • Persönlich finden übrigens wir das etwas kleinere „Karls Erlebnis-Dorf“ in Zirkow auf Rügen etwas überschaubarer und nicht ganz so überlaufen.

Übersichtskarte

Von unserer persönlichen „Bulltet-Point-Liste“ haben wir dennoch wieder nicht alles geschafft, da dafür die Region und das Angebot zu vielfältig ist und die Zeit selbst in den Ferien zu begrenzt ist. Wir hätten z.B. gerne noch ein paar der folgenden Punkte gemacht, auch wenn wir den einen oder anderen schon einmal gemacht haben:

Aber zurück zur Jugendherberge Barth:

Was die Jugendherberge und auch das gesamte Team der Jugendherberge und des Reiterhofes angeht, sind wir nach wie vor begeistert. Geduldig und engagiert ging man auf unsere Bedürfnisse ein, gab uns Tipps zu unserem Aufenthalt und zu Ausflügen, half uns bei einem gereizten Auge mit einem kurzfristigen Arzttermin.

Unsere „Kleine“ konnte dieses Jahr vom Alter und von der Größe her auch Ihre ersten Reitstunden machen und hat sich als Naturtalent erwiesen. Nach vier Reitstunden in der Abteilung klappte es mit Schritt und Trab auch ohne Führen problemlos. Der Große stellte sich ebenfalls super an, und das, obwohl er bisher nur jeweils in den Ferien die Gelegenheit zum Reiten hatte.

Wenn der Urlaub alles in allem so klasse war, warum spreche ich Euch dann an dieser Stelle keine Empfehlung aus?

Jugendherberge Barth schließt Ende 2019

Leider haben wir an unserem zweiten Urlaubstag von anderen Gästen erfahren, dass die Jugendherberge Barth als Standort vom Deutschen Jugendherbergswerk aufgegeben wird. Dies wurde uns auch von der Leitung der Jugendherberge so bestätigt und wir wurden auf einen Zeitungsartikel zur Schließung der Jugendherberge Barth verwiesen. Es gebe zwar einen Nachfolger, allerdings soll das Konzept von der Jugendherberge mit Reiterhof geändert werden und ein „Erlebnisreiterhof“ entstehen.

Welche Änderungen dies letzten Endes insgesamt bedeutet ist offen, und ob die für uns wichtigen Aspekte noch verfügbar sind. Wir werden uns für die Urlaubsplanung fürs nächste Jahr zunächst anschauen, wie das Angebot dort aussieht, aber vielleicht kennt ja jemand von Euch eine Alternative?

Hinweis zur Offenlegung/Kennzeichnung von Werbung
Dieser Beitrag nennt Marken und gibt Empfehlungen, so dass dieser als werblich/Werbung betrachtet werden muss, auch wenn keine Werbung beauftragt wurde. Dieser Content wurde frei und unabhängig sowie ohne Unterstützung erstellt. Einzig Links, die mit einem gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.